Heute liest Dirk Palm aus Regina Stürickows erfolgreichem Buch “Verbrechen in Berlin. 32 historische Kriminalfälle 1890-1960”, erschienen im Elsengold Verlag.

Über 30 Kriminalfälle hat Regina Stürickow für dieses Buch in alten Polizeiakten recherchiert. Die Verbrechen haben es in sich: Mord und Raub war in Berlin zu allen Zeiten an der Tagesordnung.
„Verbrechen in Berlin“ beschreibt herausragende Fälle von der Tat über die Ermittlungen der Kriminalpolizei bis hin zur Gerichtsverhandlung – wenn der Täter denn gefunden wurde. Im Jahr 1916 etwa schockierte der Fall um Martha Franzke die Öffentlichkeit. Ihr Leichnam war in einen Reisekorb gezwängt von Berlin nach Stettin geschickt worden. Daraufhin begann Ernst Gennat, einer der berühmtesten Kriminalisten seiner Zeit, zu ermitteln und blieb auch dann hartnäckig, als die Öffentlichkeit eine verdächtige, durch Beweismittel belastete junge Frau hängen sehen wollte. Gennat erkannte Widersprüche und konnte schließlich die eigentlichen Mörderinnen überführen.Über 150 Bilder illustrieren das kurzweilige Buch, das Berlinliebhaber wie Krimifans gleichermaßen zu fesseln versteht.

 

Die Autorin Dr. Regina Stürickow hat verschiedene Bücher zur Kriminalgeschichte Berlins und zu anderen historischen Themen veröffentlicht. Im Elsengold Verlag sind erschienen:
“Verbrechen in Berlin. 32 historische Kriminalfälle 1890-1960”,
“Skandale in Berlin. 16 unglaubliche Geschichten 1890 bis 1980”.

Elsengold Verlag GmbH Cookie Richtlinie

Unsere Website verwendet Cookies, um um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern und sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website machen. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutz-Seite, um weitere Informationen zu Cookies und deren Verwendung zu erhalten.

Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen