Seite auswählen

In dieser Rubrik liest Ihnen der Verleger Dirk Palm aus ausgewählten Büchern mit einem starken Bezug zur Geschichte vor. Da er Berlin so zugetan ist, wird die Hauptstadt auch immer wieder einmal eine große Rolle spielen. Ob Belletristik oder Sachbuch, hier gibt es was zu entdecken.

Heute liest Dirk Palm aus Georg Hermanns Doppelroman “Jettchen Gebert / Henriette Jacobi”.

Die beiden 1906 und 1908 erstmals veröffentlichten Romane „Jettchen Gebert“ und „Henriette Jacoby“ schildern das Schicksal einer jungen Frau aus bürgerlichem jüdischen Haus, die versucht, aus der Enge ihrer Verhältnisse auszubrechen. Ein einzigartiges literarisches Zeugnis des Berliner Lebens zur Biedermeierzeit.
Von der Kritik hymnisch als „jüdische Buddenbrooks“ gefeiert, erlebten die Romane bis in die Zwanzigerjahre 120 Auflagen. Im Elsengold Verlag erschien eine bibliophile Neuauflage.